Das Audi A5 Cabrio kommt mit Stoffverdeck

Der Audi A5 mit seiner Spitzenversion Audi A6 hat als Cabriolet nichts von seiner dynamisch wirkenden Eleganz verloren. Der Viersitzer mit Stoffverdeck kombiniert seinen sportlichen Charakter mit der Lust am offenen Fahren, mit hohem Komfort und mit hohem Alltagsnutzen. Fünf Motoren, ein agiles Fahrwerk und eine breite Palette an Optionen lassen den Neuen zu einem attraktiven Cabriolet in der Mittelklasse werden. Die Auslieferung beginnt im zweiten Quartal 2009. Die Einsteiger-Variante 1.8 TFSI mit 118 kW /160 PS, die etwas später folgt, liegt bei einem Basispreis von 37 300 Euro Grundpreis.


Das Spitzenmodell der neuen Baureihe ist das S5 Cabriolet. Als Antrieb des S5 Cabriolet dient ein neu entwickelter, aufgeladener Dreiliter-V6 mit 245 kW / 333 PS Leistung, der für überlegene Fahrleistungen sorgt. Cabriolets von Audi haben grundsätzlich ein klassisches Stoffverdeck, so auch beim A5. Es dauert nur 15 Sekunden, bis das vollautomatische Verdeck sich geöffnet hat. Es faltet sich so raumsparend zusammen, dass es im Kofferraum kaum Platz beansprucht. Dort bleiben 320 Liter Volumen, ein Bestwert im Wettbewerb. Die Wanne, die das Verdeck aufnimmt, senkt sich beim öffnen des Daches selbsttätig nach unten ab. Die klappbaren Fondlehnen und die große Durchlade zwischen Gepäck- und Innenraum erweitern das Stauvolumen auf 750 Liter. Optional liefert Audi ein Akustikverdeck mit einer Zwischenlage aus Dämmschaum. Das senkt die Windgeräusche nahezu auf das Niveau einer Limousine ab. Vier Personen finden an Bord des A5 Cabriolet bequem Platz. Das noble Ambiente vermittelt eine Atmosphäre sportlicher Eleganz. Höchstfeste Stähle und zusätzliche Verstärkungen in der Karosserie sorgen für hohe Steifigkeit und Crashsicherheit. Zur Serienausstattung gehören automatische Gurtbringer für die vorderen Sitze. Auf Wunsch liefert Audi eine Kopfraumheizung. Bei den optionalen Lederbezügen reduziert eine spezielle Beschichtung die Aufheizung der Sitzflächen durch die Sonne. Das A5 Cabriolet rollt mit drei Benzinmotoren und zwei Dieseltriebwerken an den Start, sie leisten zwischen 132 kW / 180 PS und 195 kW / 265 PS. Alle fünf Aggregate werden mittels einer Direkteinspritzung mit Kraftstoff versorgt. Vier von ihnen erhalten die Frischluft per Turboaufladung. Zur Kraftübertragung stehen ein Sechsgang-Schaltgetriebe, die stufenlose Multitronic und die neue, blitzschnell schaltende Siebengang S-tronic zur Wahl, die Automatiken gegen Aufpreis. Neben dem Frontantrieb bietet Audi für die stärkeren Motorisierungen den permanenten Allradantrieb Quattro. Ein Sportdifferenzial, das die Antriebskräfte variabel zwischen den Hinterrädern verteilt, sorgt auf Wunsch für noch mehr Dynamik und Fahrspaß. Der Durchschnittswert (nach EU-Norm) für den Kraftstoffverbrauch liegt je nach Bauart und Leistung zwischen 5,3 Liter und 6, 9 Litern bei den Diesel Motoren, was 139 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer bzw. 182 g/km entspricht sowie zwischen 6,6 Litern und 9 Litern bei den Benzinern (154 g/km bis 215 g/km). Die ideale Ergänzung zu diesem Technologiepaket bildet das Fahrdynamiksystem Audi Drive select mit ihm kann der Fahrer die Charakteristik der Gasannahme, die Schaltpunkte der Siebengang S-tronic oder der Multitronic und die Unterstützung der Servotronic-Lenkung in drei Kennfeldern variieren. Wenn das Bediensystem MMI an Bord ist, kommt eine vierte, frei programmierbare Ebene hinzu. Als zusätzliche Bausteine stehen eine adaptive Regelung für die Stoßdämpfer und die Dynamiklenkung mit ihrer variablen Übersetzung zur Wahl. An der Spitze der neuen Baureihe nimmt das S5 Cabriolet eine Sonderstellung ein. Sein Dreiliter-TFSI ein V6 mit mechanischer Aufladung, entfaltet seine 245 kW / 333 PS und 440 Nm Drehmoment mit Nachdruck. Er hängt bissig am Gas und sorgt für überlegene Fahrleistungen. Der Quattro-Antrieb, ein speziell für den S5 konzipiertes Sportfahrwerk mit 18-Zoll-Rädern und eine Reihe spezieller Ausstattungsdetails ergänzen den athletischen Charakter des Audi S5 Cabriolet.





Aus der Autoscene berichtet: